Medizinische Massage in der Langzeitpflege

MED. MASSAGE FÜR SENIOREN- SENSIBILITÄT STATT INTENSITÄT

Mein Projekt in der Presse: 

BERÜHRUNGEN IN ZEITEN DER PANDEMIE

Berührungen sind lebenswichtig für uns Menschen. 

 

Viele Menschen- auch ausserhalb der Alters- und Pflegeheimen- leiden unter der fehlenden Nähe in diesen schwierigen Pandemie Zeiten. Es fehlt an inneren und äusseren Berührungen.

Dies liess mich darüber nachdenken, warum medizinische Massage in den Pflegeinstitutionen nicht ein ebenso regelmässiges Angebot ist wie z. Bsp. Podologie und Coiffeur.

 

Mit dem Lockdown 2020, dem extremen Social Distancing und der daraus resultierenden Berührungsarmut, verfolgte ich meine Vision, den Menschen in der Langzeitpflege den Zugang zur medizinischen Massage zu erleichtern weiter. Ich fing an, ein Konzept zu erarbeiten, welches in Altersheimen einfach umgesetzt werden kann.

Eine sanfte Massage kann den Bewohnern auf vielfältige Weise nützlich sein und trägt erwiesenermassen zu ihrem Wohlbefinden bei.

Um einen Einblick in die Pflege zu erhalten und um die betagten Menschen und Ihre Bedürfnisse besser zu verstehen, habe ich im Jahr 2021 die Ausbildung zur Pflegehelferin SRK absolviert und auch ein Pflegepraktikum in einem Altersheim gemacht.

 

Mit meinem Konzept «Medizinische Massage in der Langzeitpflege» möchte ich einen Beitrag leisten, um die Wichtigkeit der achtsamen Berührung hervorzuheben und den betagten Menschen mit einer speziell auf Ihre Bedürfnisse abgestimmte Behandlung Gutes zu tun. 

"Eine Berührung kann einen Menschen auch dann noch erreichen, wenn er schwer krank, bettlägerig oder dement ist und kaum noch mit der physischen Welt verbunden ist."

hände 2.jpg

WARUM MED. MASSAGE AUCH FÜR SENIOREN WICHTIG IST  

Es hat sich erwiesen, dass positive Berührung in Form einer sanften Massage einen positiven Effekt auf das Wohlbefinden der Bewohner von Alters-und Pflegeheimen hat.  Eine Massage kann den Herzschlag stabilisieren, die Atmung verlangsamen und das Immunsystem stärken.

Die medizinische Massage hat zum Ziel durch sensorische Reize der Haut die Muskulatur zu entspannen, Schmerzen zu lindern und eine ganzheitliche Beruhigung zu bewirken.

Der Pflegealltag ist oft hektisch. Die Berührungen durch das Pflegepersonal sind meistens kurz und zweckgebunden für die Durchführung bestimmter pflegerischer Aufgaben oder Behandlungen. Auch die Physiotherapeuten in den Alters-und Pflegeheimen arbeiten oft unter Zeitdruck und haben meistens primär das Ziel, den Patienten zu mobilisieren.

Hier kann die Medizinische Massage eine Lücke schliessen.

 

Senioren sind häufig empfindsamer, fühlen sich einsam oder unzufrieden mit ihrer Situation. Dies zeigt sich oftmals in einer Unruhe, Rastlosigkeit oder sogar Aggression, welche dann gerne mit Medikamenten behandelt wird.

 

Eine Massage, die genau auf die Bedürfnisse jener Klientel ausgerichtet ist, kann entscheidend zu einem besseren Wohlbefinden beitragen.

THERAPIE ANGEBOT FÜR BEHANDLUNGEN IN DER LANGZEITPFLEGE

Die Behandlungen der Senioren in den Alters- und Pflegeheimen finden nach Möglichkeit direkt im eigenen Zimmer auf dem Bett statt.​

 

Bei Unsicherheiten über mögliche Kontraindikationen erfolgt eine Behandlung nur nach Rücksprache mit dem Arzt.

  • Klassische Massage in Seitenlage im Bett                                       

  • manuelle Lymphdrainage und komplexe physikalische Entstauung bei geschwollenen Beinen                                                                      

  • Fussreflexzonenmassage bei Verstopfung, Unruhe, Schlaflosigkeit        

  • Hand/ Armmassage bei Demenzpatienten                                         

  • Medizinische Massage bei Bewohnern mit einer Hemiplegie

"Manchmal braucht es so wenig um einem Menschen Gutes zu tun. Oftmals kann man durch eine feine achtsame Berührung viel mehr erreichen als mit Worten."

IMG_20210320_093259_edited.jpg

Sind Sie Leiter/in einer Pflegeinstitution und haben Interesse an meinem Projekt?

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme.

Wichtige Info: Ich bekomme oft Anfragen für Behandlungen von einzelnen Patienten in verschiedensten Altersheimen. Dies ist mir leider aus Gründen der fehlenden Kapazität nicht möglich.

Mit meinem Projekt möchte ich Pflegeinstitutionen ansprechen für einen tageweisen Einsatz mit mehreren Patienten. Danke für Ihr Verständnis.

KRANKENKASSEN

Als Medizinische Masseurin mit eidgenössischem Fachausweis sind meine Behandlungen von den meisten Krankenkassen im Zusatz für Alternativmedizin anerkannt. Eine ärztliche Verordnung ist in der Regel nicht nötig. Bitte erkundigen Sie sich bereits vor der Behandlung ob die Kosten von der Krankenkasse zurückerstattet werden. 

ZSR Nummer Tina Imhof: U245360

GL: 7601003647372

EMR_Logo_de_Zertifiziert.png
Logo Vektorformat.jpg